Genymotion anmelden - Ersetzen der Android Emulatoren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Genymotion anmelden - Ersetzen der Android Emulatoren

      Hallo zusammen und herzlich Willkommen zum Tutorial: Genymotion für Android installieren.

      In diesem Tutorial lernt ihr, wie ihr Genymotion als Emulator für Android einbindet. Der Standardemulator von Eclipse ist einfach tierisch langsam und keine wirkliche Lösung, um Apps auf diesem zu testen. Genymotion schafft an dieser Stelle Abhilfe und bietet uns als privaten Entwicklern kostenlos die Möglichkeit, die Emulatoren zu nutzen.

      Inhaltsverzeichnis:
      1. Genymotion herunterladen
      2. Genymotion - der erste Start
      3. Integration von Genymotion in Eclipse


      Genymotion herunterladen
      Bevor wir also Genymotion in Eclipse benutzen können, müssen wir es zunächst installieren (keine Sorge, dass ist nicht einmal halb so kompliziert, wie das erste Tutorial zu Android ;-)). Wir müssen uns auf der Seite von Genymotion (shop.genymotion.com/index.php?controller=order-opc) einen Account anlegen. Wie Ihr in der Übersicht erkennen könnt, ist der Account mit der Bezeichnung "Free" kostenlos.

      Nachdem wir uns einen Account erstellt haben, können wir uns Genymotion herunterladen. Wir wählen also aus den verfügbaren Downloads "Genymotion with VirtualBox" aus und laden es herunter. Anschließend wird das Programm wie üblich mit einem Doppelklick geöffnet und wir durchlaufen den Installationsprozess.


      Genymotion - der erste Start
      Nachdem Genymotion und Virtualbox installiert wurden, können wir den Installationsprozess verlassen um direkt im Anschluss von dem geöffneten Genymobile gefragt zu werden, ob wir ein neues virtuelles Gerät anlegen möchten.

      Wir bestätigen mit Ja, und klicken anschließend auf "Sign in" um uns mit unseren Userdaten von Genymotion anzumelden. Nachdem dies passiert ist, steht uns eine Auswahl an Geräten zur Verfügung, aus welchen ich das "Samsung Galaxy S5 - 4.4.4 API 19" wähle und klicken danach auf "next" um anschließend noch einmal auf "next" zu klicken. Unser Device wird nun heruntergeladen (197Mb bei mir). Ein Klick auf "Finish" und das Device ist installiert. Wir können Genymotion nun beenden und widmen uns der Integration in Eclipse.


      Integration von Genymotion in Eclipse
      Nun integrieren wir unser Genymotion in Eclipse und gehen dazu wie folgt vor:
      • Eclipse starten.
      • Klicken auf "Help" -> "Install New Software". Im neuen Fenster auf "Add" klicken.
      • Name:"Genymotion" Location:"http://plugins.genymotion.com/eclipse".
      • Alles auswählen und auf "next" klicken.
      • Die Lizenzbestimmungen aktzeptieren und die Installation beginnt.
      • Es kann sein, das eine "Security Warning" auftaucht, die Euch sagt, dass das Plugin unsignierten Content enthält. Diese könnt ihr mit einem Klick auf "Ok" bestätigen.
      • Eclipse neu starten.
      • Nun findet ihr oben in der Shortcut-Leiste ein Genymotion-Symbol. Da klickt ihr drauf und erhaltet eine Fehlermeldung. Ein neues Fenster geht auf in welchem wir den Pfad zu Genymotion angeben müssen (bei mir: C:\Program Files\Genymobile\Genymotion). Auf Apply gehen und das Fenster schließen.
      • Erneut auf das Genymotion-Symbol klicken und da haben wir unser erstelltes Samsung Galaxy S5 welches wir selektieren und anschließend mit einem klick auf "Start..." starten können.

      Das wars - der langsame Android-Emulator ist geschichte und Genymotion kann nun mit seinen ganzen schönen Emulatoren in Eclipse verwendet werden.